logo
Skifreunde Hennef e.V.
Suche:

Radtour „Rheinland-Trilogie - Stadt / Land / Fluss“

3. Etappe

Mit der 3. Etappe wurde am Sonntag, den 2.8., die von Skifreund Ulli Wilke geplante und geführte Radtour zum Abschluß gebracht. 16 Skifreunde trafen sich zur gemeinsamen S-Bahn Fahrt zum Kölner Hauptbahnhof und starteten dort die 3. Etappe mit der Überquerung der Hohenzollernbrücke in Richtung Deutz. Dann ging es flussabwärts weiter, wo die Fahrt nach der Durchquerung von Mühlheim zunächst einmal in Dellbrück unterbrochen wurde, weil dort ein Biergarten auf Einkehr wartete. Nach kurzer Pause wurde die Tour in Richtung Refrath fortgesetzt. Der städtische Raum wurde nun verlassen und in den Königsforst eingefahren. Wald und vereinzelte Wiesen waren nun ständige Wegbegleiter. Keine besondere Herausforderung war das Ersteigen des höchsten Kölner Berges, des 118,04 m hohen Monte Troodelöh. Natürlich trugen sich die Skifreunde in das dortige Gipfelbuch ein, um anschließend die Fahrt durch die Wahner Heide fortzusetzen. Eine sehr angenehme Unterbrechung war dann die Mittagsrast in einem Gasthaus am Lohmarer Ufer der Agger. Frisch gestärkt ging es dann hinauf durch den Lohmarer Wald nach Heide, wo die Fahrt vorbei an der Staumauer der Wahnbachtalsperre durch Seligenthal fortgesetzt wurde, um dann in Hennef nach 50 km wieder zu enden. Dort war natürlich eine Stärkung fällig und so wurde dann in einem Wirtshaus auch Resümee gezogen: In 3 Tagestouren bzw. Etappen hatte man insgesamt 197 km und 780 Höhenmeter zurückgelegt. Von Natur, Großindustrie und Gewerbe geprägte Landschaften waren durchquert worden. Der große Fluß, der Grüngürtel um Köln, die Feste Zons sowie Wald- und Heidelandschaft waren die Merkmale aller 3 bei bester Stimmung durchgeführten Touren, die somit dem Titel „Stadt / Land / Fluß“ absolut gerecht worden sind. Und das wichtigste: viel Spaß hat`s gemacht. Der Vorstand der Skifreunde Hennef dankte Ulli Wilke ganz herzlich für die schönen Tage.